Über mich

Frank Nagel

Ich bin selbständiger Unternehmer im Bereich Marketing und Kommunikation.

Jahrgang 1965 – Ausbildung als Werbekaufmann und BWL-Studium an der Johann-Wolfgang-Goethe Universität mit Abschluss Diplom (Schwerpunkt Logistik & Verkehr und Wirtschaftsinformatik) – Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Assistent am damaligen Lehrstuhl für Verkehr von Prof. Dr. Gerd Fleischmann.

Seit April 2021 bin ich als Stadtverordneter und seit Juli 2021 verkehrspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion im Römer; seit 2015 Vorsitzender des Stadtbezirksverbandes Schwanheim/Goldstein der CDU. Außerdem bin ich Vorsitzender des Fachausschusses Verkehr der CDU Frankfurt am Main seit 2016; Beisitzer im Vorstand der Christlich-Demokratische Arbeitnehmerschaft (CDA) Frankfurt am Main (dem Sozialflügel der CDU) seit 2017 und Mitglied des Landesfachausschusses Wirtschaft und Verkehr der CDU-Hessen.

Frühes Interesse und Engagement im Bereich Stadtplanung und Nahverkehr in Frankfurt. 1988 Veröffentlichung des 330-Seiten umfassenden Buches „Die Stadtbahn in Frankfurt am Main“ unter Federführung von Jens Krakies. 2018 Veröffentlichung des Buches „Mobilität für Frankfurt: 50 Jahre moderner Nahverkehr“ im Societäts-Verlag.

Seit Mai 2019 ehrenamtlich als einer der Vizepräsidenten der Industrie- und Handelskammer (IHK) Frankfurt am Main aktiv, sowie ehrenamtlicher Richter der 6. Kammer im Verwaltungsgericht Frankfurt am Main. 1995 zum ersten Mal in die Vollversammlung der IHK gewählt worden. Vertreten in folgenden Ausschüssen: Verkehr, Tourismus, Kleine und Mittlere Unternehmen, Informationswirtschaft sowie Unternehmensberater & Wirtschaftsprüfer. Als Beisitzer tätig in der Einigungsstelle zur Beilegung von Wettbewerbsstreitigkeiten.

Seit knapp 20 Jahren Vorsitzender des Vereins „Historische Straßenbahnen der Stadt Frankfurt am Main e.V.“, der im Auftrag der Verkehrsgesellschaft Frankfurt am Main (VGF) das Verkehrsmuseum Frankfurt am Main in Schwanheim betreibt.

Fahrradfahrer, ÖPNV-Nutzer, Fußgänger, Autofahrer und Besitzer eines Führerscheins für Schienenfahrzeuge.

Verheiratet – zwei Kinder im Alter von 18 und 20 Jahren.